Offen-chirurgische und minimalinvasive Leberresektion

Bei der Leberresektion stehen Chirurgen vor der anspruchsvollen Aufgabe, Tumore zu entfernen und gleichzeitig Gefäße und Gallengänge zu schützen. Die ergonomischen Macro-Instrumente von Söring nehmen sich dieser Herausforderung an. Sie nutzen sowohl den Kavitationseffekt als auch die mechanische Wirkung von Ultraschall, um das Leberparenchym zuverlässig zu fragmentieren. Feste Bindegewebsstrukturen von Gefäßen und Gallengängen werden dabei weitestgehend geschont.

Je nach Größe, Anzahl und Lage des Tumors kann die Resektion entweder offen-chirurgisch oder laparoskopisch erfolgen. Für den offen-chirurgischen Ansatz bietet Söring die Macro-Instrumente ohne und mit monopolarer Hochfrequenz-Koagulationsfunktion an. Das laparoskopische Verfahren macht als Trendprozedur inzwischen einen beträchtlichen Anteil aller Leberresektionen aus, mit weiterhin steigender Tendenz.Für ein solches minimalinvasives Vorgehen bietet Söring das Macro-Instrument LUD mit seinem weltweit dünnsten Außenschaft an.

Offene Chirurgie mit Macro-Instrumenten

Optional mit Hochfrequenz-Funktion

Laparoskopie mit LUD

Weltweit kleinster Außendurchmesser